PINA BAUSCH FELLOWSHIP
FOR DANCE AND CHOREOGRAPHY

Kunststiftung NRW und Pina Bausch Foundation schreiben gemeinsames Stipendium für Tanz und Choreografie aus

„Es geht nicht um Kunst, auch nicht um bloßes Können. Es geht um das Leben, und darum, für das Leben eine Sprache zu finden.“

So umschreibt Pina Bausch den Grund für das Tanzen. An ihr künstlerisches Credo knüpfen die Kunststiftung NRW und die Pina Bausch Foundation mit einem gemeinsam entwickelten Stipendienprogramm an – um als Tanzland NRW im globalen Kontext Verantwortung für eine weitere Professionalisierung der Ausbildung zu übernehmen.

Das Pina Bausch Fellowship ermöglicht Tänzerinnen und Tänzern sowie Choreografinnen und Choreografen weltweit, als Mitglied auf Zeit in einem Ensemble ihrer Wahl neue tänzerische Ausdrucksweisen kennenzulernen oder sich mit der Arbeitsweise eines renommierten Choreografen bzw. einer Choreografin auseinanderzusetzen. Dies soll dazu beitragen, ihr eigenes Bewegungsrepertoire zu erweitern und neue, individuelle Ausdrucksweisen zu finden – um damit ihre persönliche künstlerische Entwicklung zu beflügeln. Die Erfahrungen dieses Prozesses und dessen Arbeitsergebnisse stellen die Stipendiatinnen und Stipendiaten abschließend in einer künstlerischen Präsentation in Wuppertal öffentlich vor.

Das Stipendium wird international ausgeschrieben. Der Ausschreibungszeitraum für 2016 beginnt am 1. Juni 2015 und endet am 1. Oktober 2015. Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt durch eine eigens zusammengestellte Jury. Der Aufenthalt dauert zwischen 3 und 6 Monate und umfasst eine monatliche Zuwendung sowie die Reisekosten. Es werden bis zu vier Stipendien pro Jahr vergeben.

Ausführliche Informationen und Online-Bewerbung ab 1. Juni 2015 unter fellowship.pinabausch.org

Presseinformation zum Ende des Bewerbungszeitraums

PI Pina Bausch Fellowship 08.10.2015